Arbeitsrecht für Führungskräfte

Arbeitsrecht für Führungskräfte – S&P Unternehmerforum

> Geringe Kompetenzen und Motivation der Mitarbeiter – Was tun?

> Persönliche Hürden und Ablehnung- Psychologische Spiele erkennen und richtig damit umgehen

> Das müssen Sie wissen – Die Grundlagen das Arbeitsrechts

> Führung von schwierigen Mitarbeitern – Typische arbeitsrechtliche Fehler vermeiden

> Variable Vergütungssysteme rechtlich sicher umsetzen

 

Arbeitsrecht für Führungskräfte - S&P Seminar

Mit einem Klick zum Seminar Arbeitsrecht für Führungskräfte

Für genauere Informationen zum Seminar Arbeitsrecht für Führungskräfte klicken Sie bitte hier oder kontaktieren Sie uns unter:

Telefon: +49 (0) 89 / 452 429 70-100

Fax: + 49 (0) 89 / 452 429 70 299

E-Mail: service@sp-unternehmerforum.de

 

Ihr Nutzen mit Seminar Arbeitsrecht für Führungskräfte

Tag 1

> Schlechte Leistung, geringe Motivation, Widerstand bei neuen Aufgaben – Führungssituationen im Grenzbereich

> Persönliche Hürden von Mitarbeitern beseitigen – Einstellung und Verhalten gezielt verändern

Tag 2

> Ihre Handlungsspielräume und Pflichten im Arbeitsrecht

> Typische Fallen und Irrtümer im Arbeitsrecht

> Variable Vergütung rechtssicher gestalten

 

Ihr Vorsprung mit dem Seminar Arbeitsrecht für Führungskräfte

Jeder Teilnehmer erhält Tools und Checklisten zu den Themen:

+ S&P Leitfaden:  Low- Performer systematisch identifizieren

+ Checkliste: Persönliche Schwierigkeiten des Mitarbeiters erkennen

+ S&P Checkliste: Zielvereinbarungs- und Mitarbeitergespräche erfolgreich  führen

+ S&P Checkliste: Kritik- und  Feedbackgespräch als Coach erfolgreich führen

+S&P Info: Aktuelle Rechtsprechung zum Arbeitsrecht

+ S&P Leitfaden: Einführung von variablen Vergütungssystemen

 

Programm – Tag 1

Schlechte Leistung – geringe Motivation – Widerstand bei neuen Aufgaben

> Low-Performer: Was tun wenn die Leistung nicht stimmt

> Alter Hase zeigt Widerstand im Umgang mit neuen Aufgaben

> Mitarbeiter macht wiederholt Fehler bei Routineaufgaben

> Neuer Mitarbeiter findet sich nicht ins Team ein

> Experte macht folgenschwere Fehler bei komplexen Aufgaben

+ S&P Fallstudien: Führungssituationen im Grenzbereich

+ S&P Checkliste: Mitarbeitertypen sicher bestimmen und richtig motivieren

 

Führungssituationen im Grenzbereich – Arbeitsrecht für Führungskräfte

> Vereinbarte Ziele werden nicht erreicht

> Arbeitszeiten eingehalten – Aufgaben nicht erledigt

> Kunden beschweren sich über Mitarbeiter

> Gute Projekterfüllung – Vernachlässigte Routine

> Die Führungskraft erledigt ihr Pensum nicht

+ S&P Fallstudien: Verhandlungsstrategien für schwierige Führungssituationen

+ S&P Checkliste: Kritik- und Feedbackgespräch als Coach erfolgreich führen

 

Persönliche Hürden von Mitarbeitern beseitigen – Einstellung  und Verhalten gezielt verändern

> Alkoholisiert bei der Arbeit

> Mitarbeiter kommt regelmäßig zu spät zu Terminen

> Autorität des Vorgesetzten wird nicht respektiert

> Mitarbeiter hetzt Teammitglieder gegeneinander auf

> Üble Nachrede und Eigenmächtigkeit

> Die 3 Tage-Woche: Häufiges Fehlen freitags und montags

+S&P Checkliste: Persönliche Schwierigkeiten des Mitarbeiters erkennen

+ S&P Checkliste: Zielvereinbarungs- und Mitarbeitergespräche erfolgreich führen

 

Programm – Tag 2

Ihre Handlungsspielräume und Pflichten im Arbeitsrecht

> Rechtssichere Arbeitsverträge unter Beachtung der neuesten Rechtsprechung

> Senkung von Personalkosten – Spezielle Vertragsgestaltung

> Sichere Beendigung von Arbeitsverhältnissen durch  Aufhebungsvertag

> Verdacht einer vorgetäuschten Arbeitsunfähigkeit – Reaktionsmöglichkeiten

> Kündigungsgrund: anhaltend schlechte Leistung – Aktuelle Rechtsprechung

 

Typische Fallen und Irrtümer im Arbeitsrecht vermeiden

> Darf ich bei schlechter Leistung das Gehalt kürzen?

> „Reisezeit ist Arbeitszeit!“ – Wann muss bezahlt werden?

> „Sind Sie schwanger?“ – Unzulässige Fragen und ihre Folge

> Keine Kündigung ohne Abmahnung? Welche Kündigungsgründe sind rechtlich durchsetzbar?

> Sensibles Thema! Trennungsgespräche rechtlich und persönlich einwandfrei durchführen

 

Variable Vergütung rechtssicher gestalten

>  Bonuskürzungen im Krankheitsfall

> Was ist bei der Dienstwagenregelung zu beachten?

> Nicht jede Führungskraft ist auch leitender Angestellter

> Ist die Gewährung von Zulagen mitbestimmungspflichtig?

> Variable Vergütung: Freiwilligkeit, Widerruflichkeit & Anrechenbarkeit der Vergütung

> Betriebsvereinbarung, rechtliche Rahmenbedingungen & Co.

+ S&P Leitfaden: Einführung von variablen Vergütungssystemen

+ S&P Checkliste: Ziele SMART – PURE– CLEAR formulieren

 

Referenten – Arbeitsrecht für Führungskräfte

Achim Schulz – Geschäftsführer Schulz & Partner GmbH

Herr Achim Schulz gründete Schulz & Partner 2007. Er berät seit 22 Jahren mittelständische Unternehmen und Banken. Zu seinen Branchen-Schwerpunkten zählen Anlagenbau, Automotive, Banken, Finanzdienstleister, Gesundheitswesen, Handel sowie Non-Profit-Organisationen.  Er berät Unternehmen in Umbruch- und Veränderungssituationen, bei Nachfolge-Lösungen sowie in Team-Entwicklungsprozessen.

 

Reiner Schon – Fachbereich Teamentwicklung

Herr Reiner Schon kennt die wesentlichen Facetten des Mittelstands sowie des Bankgeschäfts. Er verfügt über „Insider-Wissen“, wenn es um die erfolgreiche Führung von größeren Mitarbeiter-teams geht. Aufgrund seiner Tätigkeit als Personalberater verfügt er über eine branchenübergreifende Expertise.

 

Ingo Hölzig – Rechtsanwalt für Arbeits-, Vertrags- und Sanierungsrecht

Nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Jena und der Zulassung zur Rechtsanwaltschaft 2002 nahm Herr Hölzig seine Tätigkeit in der Kanzlei Suck & Collegen auf. Dort ist er Experte für alle Facetten des Arbeits-, Vertrags- und Baurechts. Zudem berät er mittelständische Unternehmen sowie Gesellschafter/Inhaber in Krisen- und Sanierungssituationen.

 

Alexander Suck – Rechtsanwalt – Fachbereich Nachfolgelösungen

Rechtsanwalt Alexander Suck betreut Unternehmen, Gesellschafter und Inhaber bei der rechtlichen Gestaltung der Nachfolge. Zu seinen Schwerpunkten zählen das Gesellschaftsrecht mit Kaufvertragsklauseln und Satzungsregelungen für ein ausgewogenes Zusammenspiel der Gesellschafter.

 

Teilnehmer haben auch folgende Seminare gebucht:

> Geschäftsführung kompakt – 3 Top-Bausteine für die Praxis: Das Unternehmen erfolgreich auf Kurs halten!

> Controlling & Leadership – Spitzenleistungen im eigenen Unternehmen sichern

> Die acht erfolgreichsten Führungstechniken –  So bringen Sie Ihr Team in Top-Form

> Erfolgreich Führen mit System – Teamentwicklung – Konfliktmanagement – Zielerreichung

> Führungsinstrument Mitarbeitermotivation – Leistungssteigerung durch Motivation – Geld allein ist ein zu schwacher Motor